Philosophische Schwerpunktthemen

Sprachphilosophie
Logik
Märchenforschung

Nur im Gespräch können die Menschen ihre Differenzen – egal welcher Art – ausgleichen, oder auch ihre Zuneigung bekunden. Erst in dieser Form anerkennen sie sich auf menschliche Weise.

Das Logische ist die Bewegung zwischen dem Erlebenden und dem, was er erlebt. Mit dieser Bewegung eröffnet sich zugleich der Gegensatz, – das bedeutet, entsteht er.

Märchen sind Abbilder einer Auffassung des Lebens, die einer ganz bestimmten Bewußtseinsentwicklung entsprechen. Deshalb sind sie in ihrer allgemeinen Struktur in der ganzen Welt ähnlich.


 

Veröffentlichungen

Gott und der Tod

Talos Verlag 2012

228 Seiten, gebunden

24,50 Euro

ISBN 978-3-94337-100-0

Märchenhaft Vermischtes. Aufsätze und Aphorismen

Igel Verlag 2008

168 Seiten, Taschenbuch

18,- Euro

ISBN 978-3-86815-001-8

Was von der DDR bleibt oder: Die produzierte Geschichte

Igel Verlag 2004

140 Seiten, Taschenbuch

18,- Euro

ISBN 978-3-89621-178-1

Das Mysterium der Mühle. Mit einer Deutung von Preußlers Roman „Krabat“

Igel Verlag 2008

141 Seiten, Taschenbuch

9,90 Euro

ISBN 978-3-89621-147-7


 

Ist die Welt zu retten?

Lesen Sie hier das komplette Werk